Gerade im Unternehmenskontext muss hinter einer eingekauften Leistung natürlich ein Gegenwert stehen.

Gerne wird von Controllern (IHMO zu Recht) auch eine Berechnung des "Return on Investement" gefordert, also eine Darstellung, warum ich eine Investition tätigen sollte und wie und wann diese sich auch tatsächlich auszahlt.

Für Dienstleistugen wie Coaching oder auch eine Mediation ist die Berechnung eines solchen Mehrwerts natürlich schwierig, um so mehr Respekt habe ich vor meinem Kollegen Dr. Oliver Ahrens, welcher einen Ansatz zur Berechnung der Kosten eines Konflikts entwickelt hat und diesen auch im Internet zur Verfügung stellt.

Diese Kosten sollten also über den Kosten einer Mediation liegen, damit sich eine Mediation lohnt. Wer das ganze mal für sich und seine Situationen bzw. seinen Konflikt durchspielt, wird sehr schnell erkennen, wie günstig eine Mediation tatsächlich sein kann...

Wer also wissen will, was eine Mediation für sich oder das eigene Unternehmen sparen kann, schaut mal beim Konfliktkostenrechner unter http://www.konfliktkostenrechner.de vorbei.