Mal wieder ein schöner Beitrag von der karrierebibel.de, in dem mit einem weiteren Vorurteil gegenüber Coaching aufgeräumt wird:

„Das ist doch nur was für Führungskräfte.“ – Solche und ähnliche Kommentare sind immer wieder zu hören, wenn es um das Thema Coaching geht. Das Coaching einen – wenn auch oft nicht ganz klaren – Sinn und Zweck hat, können viele Menschen akzeptieren. Doch es selbst in Anspruch zu nehmen, kommt den meisten nicht in den Sinn. Dabei ist Coaching keineswegs auf Führungskräfte beschränkt und kann auch für Bewerber absolut sinnvoll sein. Wir zeigen heute, worauf Sie dabei achten sollten.

 

Der Artikel geht weiter mit ein paar sehr guten Empfehlungen, wie man in einer Bewerbungssituation von einem Coaching profitieren kann, zeigt aber auch Grenzen auf. Insgesamt wieder sehr differenziert und daher aus meiner Sicht wirklich empfehlenswert:

Coaching-Guide: So profitieren auch Bewerber davon